Projekt 002 - Deanston meets Red Wine freom South Africa

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 3 - 5 Werktage

WICHTIGE INFORMATION:

Sie haben Interesse an unserem Projekt 002?
Dann schreiben Sie uns über Kontakt eine Email!
BITTE NICHT ÜBER DEN SHOP BESTELLEN!!

Projekt 002 - Deanston meets Red Wine from South Africa

Ein Projekt - 2 Flaschen mit unterschiedlichem Genuss!

Bestellungen bitte über eine Mail und nicht über den Shop!

Warum entweder oder, wenn man beides haben kann?

Gutes und Schönes aus und mit Afrika – das ist die Idee von „Syelle & Alemash – So schmeckt Afrika“.  

Und so bieten wir vieles Gutes AUS Afrika an. Gleichzeitig überlegen wir immer wieder, wie man etwas Besonderes MIT Afrika verknüpfen kann.

So entstand die Idee, auch Whisky und Rum mit Afrika in kleinen „Limited Editions“ zu verbinden.

Freuen Sie sich somit auf besondere und streng limitierte Projekte von Genüssen – eben alles AUS und MIT Afrika!

Und so haben wir einen besonderen Whisky gefunden - einen 12jährigen Deanston und kombinieren diesen mit einem BIO - Cabernet Sauvignon - Merlot aus Südafrika!!
Und damit Sie die Aromen direkt vergleichen können, gibt es eine Flasche von diesem Wein mit dazu in einem Bundle!

Und auf was dürfen Sie sich beim Projekt 002 freuen?

Distillery:                                     Deanston

Distilled:                                      2008

Bottled:                                       Voraussichtlich 2022

Cask No 173/2008:                  2008 – 2020 (Refill Bourbon Barrel)

Cask No 1:                                   2021 – 2022 (Finished in Cabernet Sauvignon - Merlot Red Wine Cask 2019)

Alkoholgehalt bei Befüllung: 56,6%

Ein Anteil entspricht jeweils einer Flasche Whisky mit 700 ml & Cabernet Sauvignon - Merlot mit 750 ml)


Der Preis beinhaltet die Kosten für Abfüllung, Label, Alkohol- und Mehrwertsteuer sowie die Übersendung des Anteilsscheins.
Mögliche Versandkosten für den Versand der Anteile werden separat fällig.


Eigentümer der Fässer bleiben Syelle & Alemash – So schmeckt Afrika und die Whiskyfreunde Noris.

Jeder Teilnehmer erklärt durch die Zahlung seines Anteils, dass er sich über die Risiken einer Fassteilung im Klaren ist und es unter Umständen zum Totalausfall aller eingesetzten Gelder kommen kann. 
Syelle & Alemash (Marcel Heuer) als Initiator haftet keinesfalls wenn Schaden an den Fässern entsteht.


Ein voraussichtlicher Abfülltermin wird von Syelle & Alemash, Marcel Heuer festgelegt. Das Ziel ist das Frühjahr 2022.

Sollte es sinnvoll erscheinen, den Termin zu verändern, gibt es seitens der Anteilseigner ein Mitspracherecht. Dieser kann durch Mehrheitsbeschluss der Miteigentümer (einfache Mehrheit) verändert werden. Dabei gilt: Ein Fassanteil = 1 Stimme!

Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme von Syelle & Alemash (Marcel Heuer). Wer zu diesen Abstimmungen trotz zweier qualifizierter Versuche nicht zu erreichen ist oder an der Abstimmung nicht teilnimmt, hat auf sein Stimmrecht bei dieser Abstimmung verzichtet und sich der Mehrheit angeschlossen. 

Aus diesem Grund sind alle Adress- und/oder E-Mail-Adressänderungen erforderlich.
Sollten sich Adressen ändern, werden diese an kontakt@so-schmeckt-afrika.de gemeldet.

 

Zahlung des Fassanteils:

Nach Zahlung des Fassanteils wird der Anteilschein dem Anteilseigner per Post zugesandt.

Wer trotz des Bemühens von Syelle & Alemash (Marcel Heuer) nicht zu erreichen ist oder die aufkommenden Kosten nach zwei Mahnungen bzw. zwei qualifizierten Mahnzustellungsversuchen nicht trägt, scheidet aus dem Kreis der Anteilseigner aus und hat alle Ansprüche, die über die Auszahlung des bezahlten und unverzinsten Anteils hinausgehen, aufgegeben. 

Für uns besonders wichtig: