Roman "Schutz des heiligen Kokons"

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 3 - 5 Werktage

Im neuen Roman von Asefaw Degefaw geht es um den "Kampf" zwischen Tradition & Moderne
Freuen Sie sich auf ein Buch in tigrinischer Sprache!!

Roman "Schutz des heiligen Kokons"

Asefaw Degefaw ist ein junger Mann, der im nordäthiopischen Aksum lebt. Er ist Dozent an der Universität in Aksum. In seiner Freizeit liebt er es, als Buchautor historische Romane zu schreiben. Seine Bücher schreibt er in Tigrinya – diese sind, wie wir in Äthiopien erleben durften, sehr schnell vergriffen.  Nun hat er seinen vierten Roman veröffentlicht.


Wir durften bei der Veröffentlichung seines Buches dabei sein, was für uns eine besondere Ehre war!!
Da Asefaw ein guter Freund ist, unterstützen wir ihn bei diesem Vorhaben sehr gerne und hoffen, wir können Menschen eine Freude machen, fernab der Heimat ein Buch in Landessprache zu lesen...

Das Buch entstand in Äthiopien und umfasst 137 Seiten.

Um was geht es?

Bierfabriken schießen aus dem Boden und produzieren wie schwangere Frauen in den Wehen unzählige neue Bars.
Zunächst in der Ferne, vermehrten sie sich immer weiter und immer dichter in unser direktes Umfeld.
Die Bars laden ein zum Trinken und es entwickelt sich Prostitution.
Das eine zieht das andere nach sich - wie eine Kette.
Wenn diese Kette nicht unterbrochen werden kann, färbt dieses Verhalten auf die nächsten Generationen ab.
Und bei vielen wächst die Angst vor den Folgen und vor der Zukunft, weil eventuell der heilige Ort mit seinen Traditionen unter geht.

Wichtig:
Asefaw Degefaw möchte sich mit seinem neuen Roman nichts verteufeln, vielmehr appelliert er, die Kette zu durchbrechen und mit der Moderne nicht die Tradition komplett zu zerstören.