"Was bei mir wirklich hängen blieb... - Erinnerungen an die Schulzeit"

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 3 - 5 Werktage

Ein Sponsorenbuch des Hawelti e.V.; die Einnahmen aus dem Verkauf gehen komplett an den Hawelti e.V.!

Woran erinnern Sie sich noch aus Ihrer Schulzeit?? 

Ein Sponsorenbuch von und mit 40 internationalen Autoren zugunsten des Hawelti e.V.
Komische, berührende, erschütternde, kuriose, nachdenklich machende Schul-Geschichten von der Nazizeit bis in die jüngste Gegenwart versammelt dieses ungewöhnliche Buch, das weit entfernt ist von sentimentaler Rückschau. Unter dem ansprechenden Titel „Was wirklich bei mir hängen blieb …“ finden die 
Leser extrem unterschiedliche Texte extrem unterschiedlicher Menschen aus extrem unterschiedlichen Ländern. Darunter befinden sich auch Prominente und Künstler wie Prinz Asfa Wossen-Asserate, Mo Asumang, Rolf-Bernhard Essig, Nora Gomringer, Fitzgerald Kusz, Paul Maar, Sebastian Pufpaff, Oliver Tissot und Michael Zeller.

Und Afrika?

Es haben sich auch afrikanische Autoren beteiligt – unter anderem mit Herkunft oder Wurzeln in Äthiopien, Ghana und Senegal.

Wie kam es zu dieser Idee?

Wie bereits an mehreren Stellen erwähnt, sind wir auch die Vorsitzenden des in Äthiopien aktiven Hawelti e.V. Dieser Verein setzt sich unter anderem für eine bessere Bildung ein.
Wir sind sehr breit aufgestellt, was das Spendensammeln angeht - und nur um Geld zu bitten, ist nicht unsere Art.
2016 überlegten wir also, wie man sonst noch Geld für Bildungsprojekte akquirieren könnte. So kamen wir zusammen mit Thomas Rüger vom Buchverlag "Edition Knurrhahn" aus Nürnberg auf die Idee, dass wir doch mal bekannte Menschen anschreiben könnten, was denn bei ihnen noch konkret aus der Schulzeit hängen blieb.
Also schrieben wir rund 60 Menschen aus verschiedenen Bereichen an und waren sehr überrascht, dass wir in kurzer Zeit 40 Antworten erhielten mit Erinnerungen.
So war dann der Rest in kurzer Zeit umgesetzt und der Verein hatte ein erstes eigenes Sponsorenbuch mit Schulerinnerungen. 
Wir waren davon ausgegangen, dass wir nur "Streiche" und lustige Erinnerungen beschrieben bekommen. Weit gefehlt: es ist ein bunter Mix aus, lustigen, nachdenklichen und sehr traurigen Geschichten.  
Das schöne: mit genau diesen Schulerinnerungen können wir Kindern in Äthiopien helfen, für später eigene Schulerinnerungen zu haben...

Erfahren Sie, was in den Köpfen vieler Prominenter hängen blieb und vielleicht können wir ja mit diesem Buch auch Ihre Erinnerungen wieder hervor zaubern...

Ganz besonders:

Alle Autoren, der Buchverlag "Edition Knurrhahn" und der Grafiker verzichteten auf ein Honorar und es entstanden nur geringe Druckkosten!
„Syelle & Alemash“ greift diese Idee gerne auf: der gesamte Gewinn aus dem Verkauf fließt in die Projekte des Hawelti e.V.